Informationen zur Defragmentierung

Wenn der einst schnelle PC immer langsamer wird, ist oft die Fragmentierung der Festplatte die Ursache dafür. Eine Defragmentierung kann dieses Problem lösen und der PC kann anschließend wieder in gewohnter Geschwindigkeit arbeiten.


Was ist eine Defragmentierung und wieso sollte man sie durchführen?


Der Begriff Defragmentierung bezeichnet eine Wartung des Festplattenspeichers bei PCs. Zu Beginn, wenn PC Systeme noch neu sind und auf den Festplatten noch nicht viele Dateien abgelegt wurden, arbeiten sie meist noch sehr schnell. Im Laufe der Zeit werden immer mehr Programme und Daten gespeichert. Manche werden wieder gelöscht und durch andere ersetzt. Dies führt dazu, dass zum Beispiel ein freier Raum zwischen den abgelegten Datenblöcken entsteht. Neue Daten werden in der Regel überall dort abgelegt wo Platz ist. So kommt es, dass alle Lücken erst mal wieder vollgeschrieben werden, wodurch eine Datei auf mehrere Stellen verteilt wird. Dies behindert allerdings die Schreib- und Leseköpfe der Festplatten dabei, effektiv zu arbeiten. Dadurch wird das ganze System ausgebremst. Der eigentlich schnelle Prozessor muss nun länger auf die zu verarbeitenden Daten warten.




Fragmentierung auf Festplatten beseitigen


Um einer Verstreuung zusammenhängender Daten (also einer Fragmentierung) entgegenzuwirken, müssen die Daten wieder in zusammenhängenden Blöcken gespeichert werden. Dieses Defragmentieren beseitigt dann auch bestehende Lücken, so dass neue Dateien wieder an einem Stück abgelegt werden können. Die Defragmentierung sorgt dafür, dass der PC wieder schneller arbeiten kann, da die Festplatte nun auf zusammenhängede Daten zurückgreifen kann und nicht erst einzelne Datenfragmente suchen und für eine weitere Verarbeitung zusammenführen muss. Der PC kann durch eine Defragmentierung also wieder effektiver arbeiten.


Welche Möglichkeiten stehen für eine Defragmentierung zur Verfügung?


Dabei stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, eine Defragmentierung auszuführen. Der hauptsächliche Unterschied dabei besteht darin, dass nicht alle Programme dazu in der Lage sind, ein laufendes System zu defragmentieren, da mit den Dateien gearbeitet wird. Solche Programme können nur im Offlinemodus ihre Arbeit verrichten. Wenn man auch bei Betrieb des Systems eine Defragmentierung durchführen möchte, benötigt man Programme, die im Onlinemodus defragmentieren können. Bei den meisten modernen Betriebssystemen sind Programme zur Defragmentierung mit dabei. Es gibt aber auch eine Vielzahl von Fremdanbietern, die sich auf solche Programme spezialisiert haben.

Wie die Defragmentierung unter dem aktuellen Betriebssystem Windows 7 durchgeführt werden kann, zeigt folgendes Video.

zurück zurück zu: vorherige Seite | Defragmentierung